Freie Software macht Schule

Nach meinem Vortrag über die Potentiale freier Software in der Schule beim letzten Brandenburger Linux-Infotag 2011 erfuhr ich bereits von Seiten der Organisatoren, dass es Pläne gäbe die Veranstaltung des kommenden Jahres (2012) ganz dem Thema Bildung zu verschreiben. Ich habe mich darüber natürlich sehr gefreut, da ich das Thema insgesamt für unterrepräsentiert halte.

Unter dem Titel Freie Software macht Schule ist das Ganze sogar noch etwas spezifischer geworden. Denn Schule ist nur ein Teil von Bildung. Im engeren Sinne ist es „nur“ der Institutionalisierte. An diesen schließt allerdings eine unglaubliche Fülle an weiteren Themenfelder an, so dass ich von einer sehr breit gefächerten Auswahl an Vorträgen und Workshops ausgehe.

Der Call for Paper läuft noch bis zum 31. August. Es bleibt also viel Zeit einen oder mehrere Beiträge zu erarbeiten und zu gestalten.

 

Slider-Bild von opensourceway (CC BY-SA 2.0)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.